Europas wilde Kornelkirsche.

Die Legende, das Holz, der Stock.

KURZPORTRÄT

Vw : Eine Schweizer Kampfkunstfreundin taufte gab der Webseite ihren Taufnamen. Der Look dieser mehrsprachigen Vielfliegerin erster Klasse, deren unglaublicher Look ganz ihrem Metier entspricht, brach jeden Widerstand was anderes zu nennen. In der Regel steht hier nichts anderes wie im direktem Austausch mit ihr und einigen Wenigen, die der Kampfkunst sehr nahe stehen. Sie weiß den Aufwand sehr zu schätzen.

 

VERSUCHSAUFBAU : Ein anschaulicher Vergleich. Nehmen Sie einen handelsüblichen Rinderknochen. Hacken dem Küchenmesser ein paar Riefen herein und schleifen anschließend mit verschiedenen Nagelfeilen wieder eine glatte Fläche. So in etwa verhält sich auch das ebenso Kornelkirschen  Material. 

Im Ergebnis, überall weißer Schleifstaub. Am Super Küchenmesser werden Scharten sein. Die Industriediamanten von der Nagelfeile wurden heruntergerissen. Und wenn Sie selbst nach Stunden nicht aufgaben, werden Hände Blasen haben und die Finger Blutunterlaufen sein. 

Ihre Partnerin hat Sie bereits für völlig verrückt erklärt. Den Knochen könnten sie immer noch für eine Suppe verwenden, um die Erinnerung auszulöschen, geben Sie den nun lieber des Nachbarn Hund.

Um des lieben Hausfriedens willen und da eine Nagelfeile nicht ausreichte, dürfen Sie nun das gesamte häusliche Sortiment ausgesuchtester Maniküre Werkzeuge neu kaufen. Der traurige Anblick des unrettbaren Küchenmessers lässt sie schaudern ob das nur billiges Blech ist.

Falls sie den Schneid aufgebracht haben, ernsthaft mit einer handelsübliche Holzsäge das Material durchzusägen, dürfte diese ebenfalls hinüber sein. Hier ist ein Umdenken notwendig. Nehmen sie Metallbearbeitungswerkzeuge, eine Eisensäge macht zum Beispiel schon mal einen guten Job.

Falls Sie entgegen aller Widerstände weitermachen wollen. Es kommt noch besser. Abgesehen von der Trocknungsprozedur bleiben noch so Kleinigkeiten wie Politur, Farbe, Konservierung und Oberflächenabschluss. Dem Andenken den eigenen Namen einzuritzen hat auch etwas. Schnitzen wie ein Graveur, noch eine Nummer größer.

PS : Im übrigen schätzen Frauen den Mann der die Kraft hat, da weiter zumachen wo andere längst aufgegeben haben. Grenzen zu erweitern und etwas über dem Limit zu Ende führen. Das feine Radar der Frauen kann diese Kraft wahrnehmen.