Europas wilde Kornelkirsche.

Die Legende, das Holz, der Stock.

KURZPORTRÄT

VERSUCHSAUFBAU : Ein anschaulicher Vergleich. Nehmen dir einen handelsüblichen Rinderknochen. Hacke dem Küchenmesser ein paar Riefen herein und schleife anschließend mit verschiedenen Nagelfeilen wieder eine glatte Fläche. So in etwa, wenn nicht sogar ebenso, verhält sich auch das Kornelkirschen  Material. 

Im Ergebnis, überall weißer Schleifstaub. Am Super Küchenmesser werden Scharten sein. Die Industriediamanten von der Nagelfeile wurden heruntergerissen. Und wer selbst nach Stunden nicht aufgegeben hat,  wird an den Hände Blasen haben und die Finger taub sein. 

Deine Partnerin hat dich bereits für völlig verrückt erklärt. Den Knochen könnte man immer noch für eine Suppe verwenden, um die Erinnerung auszulöschen, bekommt den nun besser des nächsten Nachbarn Hund.

Um des lieben Hausfriedens willen und da eine Nagelfeile nicht ausreichte, wird nun das gesamte häusliche Sortiment ausgesuchtester Maniküre Werkzeuge wieder neu beschafft. Der traurige Anblick des unrettbaren Küchenmessers lässt dich schaudern ob das doch nur billiges Blech ist.

Falls du den Schneid aufgebracht haben, ernsthaft mit einer handelsübliche Holzsäge das Material durchzusägen, dürfte diese Tätigkeit ebenfalls sehr zeitraubend sein. Manchnal zerstört dies auch ein normales Sägeblatt. Hier ist ein Umdenken notwendig. Nimm Metallbearbeitungswerkzeuge, eine Eisensäge macht zum Beispiel schon mal einen guten Job.

Nun entgegen aller Widerstände weitermachen zu wollen. Es kommt noch besser. Abgesehen von der Trocknungsprozedur bleiben noch so Kleinigkeiten wie Politur, Farbe, Konservierung und Oberflächenabschluss. Dem Andenken den eigenen Namen einzuritzen hat auch etwas. Im Millimeterbereich Material abzutragen wie ein Graveur, ist noch eine Nummer größer. Rotationswerkzeuge einzusetzen ist auh eine option. Die Diamanten vom Dremel reißt es einfach herunter.